Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

News

Jahreshauptversammlung '19 - Das Wasserrettungsteam der DLRG Ortsgruppe Schwäbisch Hall wächst

Veröffentlicht: Freitag, 01.03.2019
Autor: DLRG Ortsgruppe Schwäbisch Hall
1. Vorsitzende Tanja Baierlein eröffnet die Versammlung
Ehrung von Thomas Balb (links) für 40 Jahre Mitgliedschaft
Dank an Gerhard Storz für seine langjährige Arbeit
Dank an Axel Baierlein (links) für seine langjährige Arbeit

Ausbau des Wasserrettungsteams durch Strömungsretter, Schulung und Ausbildung von „Nachwuchsrettern“, Wandel im Vorstand – Ressort Ausbildung und zwei Ehrungen über 40 Jahre Mitgliedschaft.
In der Gaststätte „DEBI’S Pizza Service - TSG Stadiongaststätte“ Schwäbisch Hall wurde über die aktuelle Situation und die Neuerungen im Verein informiert, sowie einige Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt.

Die Vorsitzende Tanja Baierlein eröffnete die Hauptversammlung mit einem Rückblick ins vergangene Geschäftsjahr.
Mit aktuell 346 Mitgliedern hält sich die Mitgliederzahl seit einigen Jahren konstant. Die Schwimmkurse in Michelbach an der Bilz finden nach wie vor guten Anklang und sind sehr begehrt.
Ein großer Dank geht hierbei an die Bäderbetreiber, die uns die Bäderbenutzung zu einer Zeit des alarmierenden, landesweiten Bädernotstandes ermöglichen.
Zudem bedankte sich Tanja Baierlein beim gesamten Vorstand und alle weiteren ehrenamtlichen Helfern, die einen derartig facettenreichen Verein während ihrer Freizeit am Leben erhalten.
Nun folgten die Ehrungen für langjährige Treue zum Verein durch die Vorsitzende Baierlein, sowie Ihren Stellvertreter Sebastian Zügel mit Urkunden und Präsenten.
Geehrt wurden,

Für zehn Jahre Mitgliedschaft:
Annika Bausch, Anna Lena Beran, Charlotte Felthöfer, Dennis von Kopp-Ostrowski, Paula Jane Laidig, Antonia Mutschischk, Chiara Ruff, Sarah Mühlhäuser, Johanna Simon, Michal Sherajah Zoller

40-jähriges Jubiläum haben:
Thomas Balb, Steffen Horlacher

Danach informierte die Technische Leiterin (TL) Ausbildung, Laura Ketehlut als neue Amtsinhaberin zuerst einmal über das Amt an sich, sowie das Schwimmtraining, welches aktuell von 16 Schwimmtrainer/-innen in Schwäbisch Hall und Michelbach an der Bilz abgehalten wird.
Insgesamt kamen durch deren ehrenamtliche Arbeit an 32 Terminen im Jahr knapp 5000 Stunden zusammen.
Durchschnittlich sind pro Trainingstermin ca. 110 Teilnehmer anwesend.
Außerdem wurden vergangenes Jahr 35 Rettungsschwimmer/-innen von Ortsgruppeninternen Ausbildern ausgebildet.
Ein besonderer Dank galt abschließend Gerhard Storz für seine Arbeit als langjähriger Lehrscheininhaber und Ausbilder von diversen Kursen.

Im Anschluss berichtete Jochen Siegle über das Ressort Einsatz.
An insgesamt 19 Tagen leisteten Wachleiter und Wachgänger am Starkholzbacher See fast 350 Stunden Rettungswache, in denen 10 Mal Erste Hilfe der ehrenamtlichen Rettern im und ums Wasser in Anspruch genommen wurde.
Zudem waren erneut 4 Wasserretter (Rettungsschwimmer mit Fachausbildung für den Wasserrettungsdienst) 2 Wochen in Pelzerhaken ehrenamtlich an der Ostsee im Dienst.
Ferner gab Siegle die aktuelle Mannschaft und den Ausbildungsstand des Wasserrettungsdienstes von 20 Einsatzkräften bekannt. Im vergangenen Jahr legten zudem zwei Kameraden erfolgreich ihre Prüfung zum Strömungsretter ab und erweitern das Einsatzspektrum somit deutlich.
Sehr erfreulich für das Einsatzteam der Wasserrettung ist nebenbei der Nachwuchs. Neun Teilnehmer haben unlängst die Basisausbildung Wasserrettungsdienst abgeschlossen und werden nun weitergebildet.
Auch die Einsatzzahlen steigen. Um demnach die Einsatzfähigkeit an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr gewährleisten zu können, trafen sich die Wasserretter durchschnittlich alle 3 Wochen, auch mit dem Jugend-Einsatz-Team und anderen
Ortsgruppen und behandelten unterschiedlichste Themen wie z.B. Ausrüstungs- und Materialkunde, Erste Hilfe, Gewässererkundung und vieles mehr.
Zum Jahresende lockte zum 41. Mal das traditionelle Kocherabschwimmen am Silvestermorgen. Dieses Mal konnten etliche Zuschauer 55 Hartgesottenen beim Planschen in den eiskalten Kocherfluten zusehen.
Abschließend verabschiedete Siegle Axel Baierlein der sich zum 31.12.2018 aus dem Wasserrettungsteam nach vielen Jahren wertvoller Arbeit zurück zog mit Überreichung eines Präsentes.

Das Jugend-Einsatz-Team traf sich ebenfalls regelmäßig zu interessanten Dienstabenden zur Vorbereitung auf den Wasserrettungsdienst, sowie im Sommer zur traditionellen Paddeltour mit der Jugendfeuerwehr auf dem Kocher.
Der stetige Übertritt der JETler in die Wasserrettungsdiensttruppe spiegelt eine sehr dynamische Mitgliederzahl wieder, was bedeutet, dass zu jeder Zeit Nachwuchs gesucht wird, appellierte Tanja Siegle, stellvertretende Jugendleiterin. Aktuell
besteht das JET der DLRG Ortsgruppe aus einer tollen 12 köpfigen Truppe, welche sich über jedes neue Mitglied ab 12 Jahren sehr freut.
Der Plan für das Jahr 2019 ist es, das JET wieder weiter auszubauen und weiterhin spannende und interessante Dienstabende zu bieten.

Nach Kundgebung des diesjährigen Haushaltsplans von Gerhard Storz, Leiter Wirtschaft und Finanzen und dem Bericht des Kassenprüfers Frank Abel, welcher eine tadellose Führung der Kasse bekanntgab, wurde die Entlastung des Vorstandes
beantragt und einstimmig per Handzeichen beschlossen.
Karin Ilmberger die den DLRG Bezirk Schwäbisch Hall vertrat, stellte nun noch den Jahresabschluss fest und übersandt Grußworte vom DLRG Bezirk Schwäbisch Hall.
Abschließend folgte dann traditionell, das gemütliche Beisammensein und gegenseitige Austauschen unter den Kameraden.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing